Welche Rolle spielen Medikamente in einer psychotherapeutischen Behandlung?

Für eine Vielzahl psychischer Störungen gibt es Medikamente, die helfen die Symptomatik zu verbessern. Insbesondere bei schwereren psychischen Störungen ist ein psychotherapeutischer Zugang häufig erst möglich, wenn entsprechende Medikamente verabreicht wurden. Vielfach empfehlen die Leitlinien zur Behandlung auch eine Kombinationstherapie aus Psychotherapie und Pharmakotherapie, beispielsweise bei der Depression oder der Zwangsstörung.

 

 

Verschreiben Psychotherapeuten Medikamente?

Nein, dies ist Aufgabe eines entsprechenden Facharztes, i.d.R. Psychiater / Neurologe, häufig aber auch werden Medikamente durch den Hausarzt verschrieben.

 

 

Welche Arten der Medikamente gibt es für die Psyche?

Im Wesentlichen sind es die folgenden Substanzklassen die verordnet werden: 

Antidepressiva

Neuroleptika - Antipsychotika

Anxiolytika

Phasenprophylaktika

Hypnotika

Genauere Auskunft hierzu kann Ihnen der verschreibende Arzt erteilen.